Jahresabschlussübung 2015 der Feuerwehr Nieder-Mörlen

„Stellen Sie Einsatzbereitschaft her, Gefahrgutaustritt aus Tankwagen“…

So lautete das Thema der Jahresabschlussübung der Feuerwehr Nieder-Mörlen am 28.09.2015, welches sich die Wehrführung ausgedacht hatte.

Gegen 19.10 Uhr wurden die Kräfte aus Nieder Mörlen sowie der GW-G und GW-N mit DEKON Ausrüstung der Kernstadt über Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert.

In der Frauenwaldstraße stand ein Tankwagen, aus dem ein Gefahrstoff mit der Gefahrnummer 338 (leicht entzündbarer flüssiger Stoff, ätzend) durch zwei Leckagen austrat.

Durch die Besatzung des LF 8/6 wurde die Absperrgrenze festgelegt und ein Atemschutztrupp ging zur Erkundung vor. Ein zweiter Trupp rüstete sich mit CSA aus, um dann die Leckage abzudichten und den austretenden Stoff aufzufangen.

Der DEKON-Platz wurde durch die Besatzung des TLF 16 aufgebaut und betrieben.

Der austretende Stoff, welcher mit einer großen Wanne aufgefangen wird, wurde dann mittels Faßpumpe in große Edelstahlfässer umgepumpt.

Nachdem der CSA-Trupp am DEKON-Platz zum Schluss dekontaminiert und ausgekleidet wurde, war die Übung beendet.

Ca. 22 Männer und Frauen der FF Nieder Mörlen waren im Einsatz.

Die gesamt Einsatzleitung hatte B. Hartmann, Wehrführer FF Nieder Mörlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.