Jahresabschlussübung 2018 der Feuerwehren Ober-Mörlen und Nieder-Mörlen

„Waldbrand“ erfolgreich gelöscht…

So lautete das Resümee einer Gemeinschafts-Übung der Feuerwehren Nieder-Mörlen und Ober Mörlen.

Ausgearbeitet hatten diese Übung O. Kalunka, S. Hofmann und W. Brang (alle FF Nieder-Mörlen), welcher auch die Übungsleitung hatte. Angenommen wurde ein beginnender Waldbrand auf ca. 150 Meter Länge am östlichen Rand des Frauenwaldes, welcher durch Blitzleuchten da gestellt wurde.

Auch die Zufahrt zur E-Stelle zeigte sich erschwert, da umgefallene Bäume erst mit der Kettensäge beseitigt werden mussten. Dieses wurde mit Baumstämmen simuliert.

Ebenso mussten im Laufe der Übung immer wieder zahlreiche Kleinbrände, angenommen durch Funkenflug, bekämpft werden.

Es wurde ein Wasserübergabeplatz, mittels mehrerer Faltbehälter und TS, neben dem „Trieb“ eingerichtet und von dort zwei B-Leitungen zu den beiden Löschfahrzeugen LF 8/6 und LF 10 verlegt, welche am Waldrand die Brandbekämpfung durchführten.

Die drei Tanklöschfahrzeuge TLF 16, STLF 20/25 und TLF 24/50 brachten im Pendelverkehr das Löschwasser von einem Hydrant an der Nieder-Mörler Straße zum Wasserübergabeplatz.

An der Übung nahmen insgesamt 37 Kräfte aus Nieder- und Ober Mörlen mit 6 Fahrzeugen teil.

Zur Brandbekämpfung wurden zeitweise 7 Strahlrohre eingesetzt.

Die Übungsleitung sowie die Wehrführer beider Wehren zeigten sich mit dem Ablauf der Übung und der Zusammenarbeit zufrieden.

Text: D.Kahlert (FF Nieder-Mörlen)
Bilder : FF Nieder Mörlen und Oliver Brang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.