Einsatz Nr. 031/2020 – Hilfeleistung, Suizidversuch – Nieder-Mörlen, Auf den Goldäckern

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte zu einem Suizidversuch von zwei Personen. Da zu Beginn davon ausgegangen wurde, dass die beiden Personen von einem Balkon springen wollen, wurde nach dem Alarmstichwort „H-ABST Y“ alarmiert. Vor Ort stellt sich dann heraus, dass die eigentliche Einsatzstelle sich im EG befindet, wo sich die zwei Personen erhängen wollten. Diese wurden durch Ersthelfer befreit und den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr unterstützte personell bei der Versorgung der Patienten.

Einsatz Nr. 029/2020 – Feueralarm, Feuer in DG Wohnung – Bad Nauheim, Parkstraße

Während des Einsatzes bei den brennenden Strohballen, kam es noch zu zwei weiteren Alarmierungen. Das eine war eine BMA Auslösung in einem Schulgebäude, welches durch einen Stadtteil abgearbeitet wurde und sich als Fehlalarm rausstellte.

Die andere Alarmierung, bei der 7 Kräfte von uns aus dem Einsatz der brennenden Strohballen abrückten bzw. nach alarmiert wurden, war ein Zimmerbrand in der Parkstraße im DG, wo unklar war, ob noch Personen in der Wohnung waren. Das Feuer wurde mit einem Rohr gelöscht.

Einsatz Nr. 016/2019 – Technische Hilfeleistung, Verkehrsunfall mit LKW – BAB 5, Fahrtrichtung Nord, hinter der Anschlusstelle Bad Nauheim

Auf der Autobahn 5, hinter der Anschlusstelle Bad Nauheim in Richtung Kassel, ereignete sich am Donnerstag nachmittag ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem LKW. Der Muldenkipper fuhr mit aufgerichteter Mulde auf der Autobahn und blieb damit an einer elektrischen Schildertafel hängen, welche abriss und auf die Fahrbahn fiel. Der LKW kam in Schleudern und prallte in die Fahrbahnmittelbegrenzung. Trotz des Beherzten Eingreifens von Ersthelfern und dem Rettungsdienst, verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf. Die Autobahn blieb bis ca. Mitternacht voll gesperrt, da erst der LKW und dann die Schilderbrücke geborgen werden mussten. Des Weiteren waren durch den Aufprall der Brücke die Fahrbahn so stark beschädigt, dass diese auch in Stand gesetzt werden mussten.

Anmerkung:
Leider zeigte auch dieser Unfall wieder, dass manche Verkehrsteilnehmer ohne Rücksicht ihr Handy zückten und Bilder und Videos im Vorbeifahren auf der Gegenfahrbahn machten.