Einsatz Nr. 031/2020 – Hilfeleistung, Suizidversuch – Nieder-Mörlen, Auf den Goldäckern

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte zu einem Suizidversuch von zwei Personen. Da zu Beginn davon ausgegangen wurde, dass die beiden Personen von einem Balkon springen wollen, wurde nach dem Alarmstichwort „H-ABST Y“ alarmiert. Vor Ort stellt sich dann heraus, dass die eigentliche Einsatzstelle sich im EG befindet, wo sich die zwei Personen erhängen wollten. Diese wurden durch Ersthelfer befreit und den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr unterstützte personell bei der Versorgung der Patienten.

Einsatz Nr. 001/2019 – Feueralarm, brennt größere Menge Müll – Bad Nauheim, Entsorgungsunternehmen, Frankfurterstr.

Aus ungeklärter Ursache brannten auf einer Deponie eines Entsorgungsunternehmen ca. 90 Tonnen Restmüll. Diese wurden mit den Kameraden der FF Bad Nauheim zusammen mittels 2 Strahlrohren und einem Schaumrohr abgelöscht.

Einsatz Nr. 007/2018 – Feueralarm, Rauchentwicklung in Wohnheim – Bad Nauheim, Küchlerstr.

Die Kräfte aus Bad Nauheim und Steinfurth wurden zu einem Brandmeldereinlauf in die Küchlerstraße alarmiert. Da es sich um ein Wohnheim handelte und eine bestätigte Rauchentwicklung im 1. OG gemeldet war, wurde das Alarmstichwort noch auf der Anfahrt erhöht und Vollalarm gegeben. Vor Ort stellte sich raus, das ein Mülleimer in einem Aufenthaltsraum durch Zigarettenkippen gebrannt hatte. Das Feuer war bereits gelöscht und die Fenster zwecks Belüftung geöffnet.

Einsatz Nr. 006/2018 – Feueralarm, Rauchentwicklung in Wohnung, Person noch in Wohnung – Bad Nauheim, Ernst-Moritz-Arndt-Straße

In einem Mehrfamilienwohnhaus hatten in einer Wohnung im EG die Rauchmelder ausgelöst und es drang Rauch aus der Wohnung. Der zuerst eingetroffene Rettungsdienst evakuiert die anderen Bewohner, in der Brandwohnung wurde noch eine Person vermisst. Ein Atemschutztrupp aus Schwalheim rettet die 89-jährige Frau aus der Wohnung, die auf einem noch brennenden Sessel saß. Der Sessel wurde abgelöscht und die Wohnung mittels Lüfter belüftet. Die Frau kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.

Einsatz Nr. 001/2018 – Feueralarm, Wohnungsbrand – Nieder-Mörlen, Friedhofstraße

Gegen 22.01 Uhr wurde die Feuerwehr Nieder-Mörlen und Kernstadt zu einem Feuer im Gebäude in die Friedhofstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich folgende Lage dar: Aus einer Kellerwohnung drang massiv schwarzer Rauch, eine Fensterscheibe war bereits geborsten und es war nicht klar, ob sich noch eine Person in der Wohnung befand. Sofort wurde ein Atemschutztrupp mit einem Rohr zur Menschenrettung über das Treppenhaus vorgeschickt.

Parallel wurden die darüber liegenden Wohnungen durch einen weiteren Atemschutztrupp kontrolliert und ein Lüfter in Stellung gebracht. Der Brand war schnell gelöscht, eine Person wurde zum Glück nicht mehr vorgefunden.

Die Wohnung wurde zur Sicherheit, auf verdeckte Glutnester, nochmal mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Das Schlafzimmer, in welchem auch der Ursprung des Brandes lag, war komplett ausgebrannt und die anderen Räume durch Brandrauch sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Vater mit seinem Kind konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Einsatz Nr. 036/2017 – Feueralarm, Wohnungsbrand – Bad Nauheim, Ernst-Moritz-Arndt Str.

Die FF Nieder-Mörlen wurde gegen 5.30 Uhr zur Unterstützung der FF Bad Nauheim und Schwalheim, die bereits seit 5:00 Uhr im Einsatz waren, nachalarmiert. In der Ernst-Moritz-Arnd-Straße brannte im Dachgeschoss ein Zimmer in voller Ausdehnung, welches durch die Kammeraden aus Bad Nauheim bereits gelöscht war. Wir stellten zwei Sicherheitstrupps für die unter Atemschutz tätigen anderen Trupps

Einsatz Nr. 026/2017 – Feueralarm, Auslösung Brandmeldeanlage durch Brand im Saunabereich – Bad Nauheim, Klinik am Kaiserberg

Ausgelöst hatte die BMA aufgrund einer Rauchentwicklung durch Feuer im Saunabereich. Die Kräfte der FF Bad Nauheim und des Bereitschaftsstadtteils Steinfurth waren bereits vor Ort und mit einem Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr bei der Brandbekämpfung. Gebrannt hatte vermutlich der Heizofen der Sauna. Die FF Nieder Mörlen wurde nachträglich durch die Einsatzleitung alarmiert.

Durch unsere Kräfte wurden die oberen Stockwerke der Klinik auf eine weitere Verrauchung kontrolliert und eine natürliche Belüftung geschaffen.