Einsatz Nr. 014/2011 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – Nieder-Mörlen, Frankfurter Str.

Datum: 22. März 2011 
Alarmzeit: 6:06 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 29 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung – H KLEMM 1 Y 
Einsatzort: Nieder-Mörlen, Frankfurter Str. 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: LF 8/6, MTW 
Weitere Kräfte: ELW 1 – Bad Nauheim, KdoW – Bad Nauheim, Kreisfeuerwehrarzt, LF 16/12 – Bad Nauheim, NEF, Polizeistreife, RTW, RW – Bad Nauheim 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Golf und einem VW-Bus kam es am frühen Dienstag morgen gegen 6:00 Uhr in Nieder-Mörlen. Auf der Frankfurter Strasse, Höhe der Einfahrt „In die Nussgärten“, stießen aus noch unbekannter Ursache die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Der Fahrer des Golfs wurde dabei in seinem PKW eingeklemmt, blieb aber bei Bewusstsein. Der Fahrer des VW-Busses wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem RTW ins Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr Nieder-Mörlen, welche mit ihrem LF 8/6 zuerst an der Einsatzstelle eintraf, übernahm zusammen mit der NEF und RTW Besatzung die Betreuung des Eingeklemmten sowie die Verkehrsabsicherung und stellte den Brandschutz sicher. Die Frankfurter Strasse wurde in beiden Richtungen voll gesperrt. Nach Eintreffen der Kameraden aus Bad Nauheim mit dem RW, wurde die Person mittels hydraulischen Rettungsgerät befreit. Die Rettung gestaltete sich nicht so einfach, wie am Anfang angenommen, da die Person im Fußraum zwischen den Pedalen ebenfalls eingeklemmt war. Nachdem die Person befreit war, wurde noch ausgelaufenes Motoröl und Kühlflüssigkeit mit Bindemittel aufgenommen und die Einsatzstelle gereinigt. Um kurz vor 8 Uhr konnte die Strasse dann durch die Polizei wieder frei gegeben werden und um 8:35 Uhr war der Einsatz beendet.

Text und Bilder: Dirk Kahlert (FF Nieder-Mörlen)