Drei Personen gerettet, Feuer gelöscht…

So lautete das Ergebnis einer Übung der Feuerwehr Nieder Mörlen.

Gegen 19.40 Uhr am Montagabend wurden die Kräfte von der Übungsleitung alarmiert. In einem 2-Familienhaus in der Frankfurter Straße in Nieder Mörlen war ein Wohnungsbrand mit 3 vermissten Personen gemeldet. Die Besatzung des LF 8/6 führte mit einem Atemschutztrupp eine Menschenrettung von 2 Personen über die Steckleiter aus dem 1.OG durch und nahm den Innenangriff vor. Unterstützt von einem Trupp vom TLF 16 wurde eine weitere „bewusstlose Person“ aus dem EG gerettet. Danach konnte man sich auf die Brandbekämpfung“ konzentrieren und relativ zügig Feuer aus melden.

Ein wasserbetriebener Lüfter kam zum Einsatz, um das Gebäude Rauchfrei zu bekommen.Ein für die Wasserentnahme ausgewählter Unterflurhydrant konnte leider nicht wie geplant genutzt werden, da genau zu Übungsbeginn ein PKW wiederrechtlich auf diesem UH abgestellt wurde.

An der Übung nahmen 17 Einsatzkräfte mit LF 8/6, TLF 16 und MTW teil. Ausgearbeitet wurde die Übung von David Tetz und Dirk Kahlert, stv. Wehrführer, welcher auch die Einsatzleitung hatte.

Ein Dank geht an die Familie Tetz / Kotulla welche das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hatten und an die Jugendfeuerwehr, welche mit 3 Mitgliedern die „Verletzten“ gestellt hatte.

Neuer Manschaftstransportwagen (MTW) für die FF Nieder-Mörlen

Am Sonntag den 04.09.2016 war es nun endlich soweit. Die Feuerwehr Nieder Mörlen erhilt ihren neuen Manschaftstransportwagen (MTW). Nach der Begrüßung des Vereinsvorsitzenden Gerald Dallwitz und einer kurzen Ansprache von Bürgermeister Armin Häuser (gleichzeitig auch Brandschutzdezernent) und Segnung des Fahrzeuges durch Pfarrer Ryszard Strojek wurde dieses im Beisein von Stadtbrandinspektor R. Neumann an den Wehrführer der FF Nieder-Mörlen, Bernd Hartmann übergeben.  Es handelt sich um einen Mercedes Sprinter, Baujahr 2016, mit einem zul. Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen, 130 PS Automatikgetriebe und einer Besatzung von 9 Einsatzkräften.

Bei der Abholung des Fahrzeuges von der Fa. Schäfer:
V.l.n.r. Stbi. R. Neumann, stv. WF D. Kahlert, Hauptamtlicher S. Kille, WF B. Hartmann

Ausflug der Einsatzabteilung 2009

Vom 09.10.08 bis 11.10.08 war es mal wieder soweit. Die Einsatzabteilung der FFNM machte ihren jährlichen Wochenendausflug. In diesem Jahr ging es nach Winterberg. Der erste Abend klang bei gegrillten Würstchen, Steaks und kalten Getränken aus.

Die für Samstag geplante Besichtigung der Sprungschanze in Willingen mußte wegen Nebels leider abgesagt werden. Am Nachmittag stand ein Besuch des Lagunenbades in Willingen auf dem Programm. Dieser Besuch brachte einen hohen Spaßfaktor, nicht zuletzt durch den Aqua-Rutschenpark. Aber auch die Entspannung kam dank Saunawelt nicht zu kurz. Am Samstagabend gab es leckeres Essen im „Don Camillo“ in Willingen.

Am Sonntag besuchten wir traditionell eine Kartbahn, bevor die Heimreise angetreten wurde.

Ausflug der Einsatzabteilung 2008

Vom 10.10.08 bis 12.10.08 war es mal wieder soweit. Die Einsatzabteilung der FFNM machte ihren jährlichen Wochenendausflug. In diesem Jahr ging es nach Beilstein. Der erste Abend klang bei gegrillten Würstchen und kalten Getränken aus. Am Samstag stand ein Besuch der Grube „Fortuna“ an und danach besuchten wir traditionell eine Kartbahn. Den Abend verbrachte man bei einem leckeren Essen in einer Brauerei und lies ihn dann am Lagerfeuer ausklingen. Am Sonntag stand Entspannung in einer Therme an, bevor die Heimreise angetreten wurde.

 

Ausflug der Einsatzabteilung 2007

Vom 23.03.07 – 25.03.07 machte die Einsatzabteilung einen Wochenendausflug nach Rotenhain im Westerwald. Man übernachtete dort im sogenannten Gäste- und Wandertreffen in Rotenhain. Den ersten Abend ließ man bei gegrillten Würstchen und kalten Getränken ausklingen . Am nächsten Tag besuchte man u.a. eine Töpferei und die Hachenburger Brauerei. Mit dem traditionellen Kartfahren am Sonntag und einer Besichtigung in einer Schnapsbrennerei endete der diesjährige Ausflug.

Ausflug der Einsatzabteilung 2005

Vom 15 bis 17.04.05 war es mal wieder soweit. Die Einsatzabteilung machte mal wieder einen Ausflug. Diesmal ging es nach Eschwege. Wie beim letzten mal wurde ein Kartrennen veranstaltet, eine Therme und das im Kreis bekannte Wolpertinger besucht.